Besucht uns auf Facebook

Newsflash

5.Internationale CTF 2016

Über fast 300 Teilnehmer freuten wir uns bei der  5. Internationalen CTF (Country-Touren-Fahrt). Und sie hatten eine Menge Spaß, die „wilden Kerle des Radsports“, die Mountainbiker, denen kein Pfad zu schmal, kein Untergrund zu holprig, keine Herausforderung zu beschwerlich ist.  Abseits befestigter Straßen eroberten sie  bei strahlendem Sonnenschein zwei Strecken von 39 und 56 Kilometer Länge. Start und Ziel war das Vereinsheim des SV Klinkum an der Gottfried-Plaum-Straße in Klinkum, der anzusteuernde Kontrollpunkt war am Besucherzentrum „De Meinweg“ in Herkenbosch/NL eingerichtet. Auch wenn keine gigantischen Höhenunterschiede anstanden, Gelegenheit zum Testen der eigenen Fahrtechnik, sportlicher Geländetauglichkeit und auch zum Auspowern in herbstbelaubter Landschaft gab es allemal. 

Längst hat sich unsere CTF einen Namen über die Kreisgrenzen hinaus gemacht in Mountainbiker-Kreisen, wie Teilnehmer aus Bergheim, Krefeld, Neuss, Mönchengladbach, Viersen, Düsseldorf, Herzogenrath, dem Ruhrgebiet und den Niederlanden beweisen. Auch CTF-Neulinge trauten sich auf die Strecke und die jüngste Teilnehmerin, die vom Veranstalter mit einem Weckmann überrascht wurde,  war gerade einmal neun Jahre alt. Sichtlich zufrieden kehrten die Teilnehmer ins Vereinsheim zurück, lobten die gute Ausschilderung, schwärmten von der reichhaltigen Verpflegung, erzählten von außergewöhnlich schönen Streckenabschnitten. Um die Kohlenhydrat-Speicher aufzufüllen wartete ein vielfältiges Kuchenbuffet auf die Heimkehrer, wer es herzhaft mochte, konnte bei Eintopf und Würstchen zugreifen.


Zeitfahr WM in St. Johann

Internationaler Radweltpokal in St. Johann, 

Tirol, in den Kitzbüheler Alpen, vom 20. bis 27. August 2016, inkl. Masters Cycling Classics.




Ein Radsportler des SV Klinkum nahm hier erfolgreich teil!

Der Radweltpokal in St. Johann zählt zu den größten Radsportveranstaltungen der Welt. Annähernd 5.000 Teilnehmer aus 56 Nationen kämpften hier Ende August bereits zum 48. Mal um die begehrten Medaillen und Pokale.

Richtig taktisch ging es bei den Masters Cycling Classics zu. An diesem Zeitfahren durften nur lizensierte Fahrer teilnehmen. Es wurde in zehn Männer- und in vier Frauenklassen gestartet. Insgesamt gingen hier 750 Radsportathleten an den Start.

Einer dieser Teilnehmer war der Abteilungsleiter Radsport des SV Klinkum, Axel Gehlen. Er startete beim Einzelzeitfahren in der Klasse Master 5. Aus 14 verschiedenen Nationen gingen hier von 48 gemeldeten Fahrern 41 an den Start. Gefahren wurde auf einer 20-Kilometer-Strecke. Das Startintervall betrug 30 Sekunden. Axel Gehlen belegte mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 44,2 km/h abschließend einen hervorragenden 8. Platz in seiner Klasse und war drittbester Deutscher.

Mit diesem Platz bei seiner ersten Zeitfahr-WM war Axel Gehlen am Ende doch sehr zufrieden. Er musste dem sehr warmen Wetter und der extremen Aufregung vor dem Start etwas Tribut zollen und konnte von daher nicht seine allerbeste Leistung abrufen. 

Alle Siegerehrungen fanden täglich abends im Ortszentrum von St. Johann statt. Zusätzlich sorgte ein buntes Rahmenprogramm mit Live-Musik für stimmungsvolle Unterhaltung bei den Radsport-Athleten und auch den zahlreichen Zuschauern